makellos
untwisted

Mit meinem Schatz läuft alles prima. Bin nach langer Zeit in unserer Beziehung wieder rund um zufrieden.Gestern nach der Arbeit hab ich total losgeheult. Ich konnt einfach nicht mehr. Das ist alles so anstrengend und für das Geld arbeite ich meinen ganzen Körper kaputt.Die verlant da immer Dinge von mir, die kann ich nicht aufeinmal machen. Hab mir jetzt schon 2 mal den Nerv entzündet.Ich will da nicht mehr arbeiten. War heute aber schon im Sonnenstudio. Die Dame hat mir direkt ein Bewerbungsbogen mitgegeben. Da verdien ich zwar ein bisschen weniger - aber dafür arbeite ich mich auch nicht kaputt für das Geld. Nebenbei wollt ich dann noch bei Benny putzen gehen und vielleicht bei Philipps Ma die Fenster putzen.Das passt dann schon alles wieder. :-)))

Morgen ist die letzte Arbeit und der letzte Test - dann lehn ich mich richtig zurück. Ich bin voll gespannt wasich in Mathe hab - lief nicht ganz so rosig.

Gestern schrieb die Waage 56.4 kg. War ganz froh,weil ich mir 400 Gramm durch den Vorabend abgelaufen hab. Kemmnader See in Flammen. War richtig lustig und das Feuerwerk erst :-)

 

4.6.07 10:38


Die Ferien stehen vor der Tür. Meine Schwester hat ihr Baby, und ich meine Weiheitszähne.4 Stück. Alle 4 müssen raus. Alles bei einer Behandlung. Wie schade. :-) Da hat sich das Thema mit dem Essen eh erledigt.

Übermorgen gibt es wieder ma Zeugnisse. Ich hab wieder mal nur einen Schnitt von 2.0. Bin ziemlich enttäuscht von mir . Mal sehen wie ich es besser hin bekomme. Die Arbeit macht mir überhaupt keinen Spaß mehr - halte schon Ausschau nach etwas Neuem.

Sonst gibt es nichts neues...

18.6.07 14:03


Gedanken

Ich hatte grad ein langes Gespräch mit Philipp. Manchmal ist das für mich sehr anstrengend. Eine Freundin von seinen Eltern liegt im Sterben.Er ist betroffen.Ruhig.In sich gekehrt.Trägt eine Mauer um sich , die alles abschmettert, was nur in ihre Nähe kommt. Meine Gefühle und meine Gedanken knallen zurück. Ich fühl mich irgendwo allein gelassen. Allein mit mir und verloren einen liebenswerten Menschen. Er merkt manchmal gar nicht, was das für unsere Beziehung bedeutet. Dann heißt es "Therapeutengelabere" oder "Das ist doch alles scheiße...". Scheiße ist das, was man nie versucht in sich kennen zu lernen. Wenn man Angst vor sich und der Wahrheit hat. Wenn man den Versuch immer unberührt lässt ausrauszufinden wer man wirklich ist. Wenn man nicht versucht man selbst zu werden - mit all dem was die eigene Geschichte so mit sich bringt. Dazu gehört auch scheitern, aber auch wieder aufstehen.Halt finden und Liebe zu zulassen.

Ich wünsche mir so sehr, dass Philipp diesen Weg wirklich versucht zu gehn, damit er wenigstens sagen kann, dass er es tun wollte und dass ich ihn genug Halt geben kann auch durch Tiefpunkte zu gehen - wenn man eine Therapie macht. wenn man sich öffnet, wenn man ganz unten ist um nach oben zu kommen. Er kann mir vertrauen. Therapie... wie oft hab ich aufgeben weil ich dachte ich wäre nicht stark genug um zu gehen? Weil ich dachte ich wäre zu schwach, diese bitteren Gedanken an damals zu ertragen?! Weil ich zu feige war , mich zu stellen. Zu stellen vor meinen eigenen Ängsten und meiner eigenen Vergangenheit... die voller Angst, Panik und Selbsthass und Zerstörung litt. All das.. All das was ich heut wahrscheinlich immer noch tue. Man kann so viel schaffen wenn man will und sich nicht selbst fertig macht. Man kann so viel erreichen und sich dabei selbst kennen lernen. Wenn wir schon vor uns selbst Angst haben - vor wem dann nicht?

So jung und so viel Angst. So viel Angst leben zu dürfen. So viel Angst zu scheitern und nicht gefallen zu können. Wo bleibt unser Blick auf das ICH und uns selbst zu fühlen. Nicht unsere "Karriere" nachzugehen, sondern einfach man selbst zu sein. Das ICH ist in unserer Gesellschaft untergegangen. Untergegangen weil es zu viel Konkurenz gibt. Zu viel. Zu groß die Enttäuschung, wenn der eigene Charakter nicht ausreichend ist. Gibt es Noten für unser Inneres? Und wenn ja, wie bekomm ich die einmalige Eins? Einmalig oder Mitläufer? Einsam und verloren? Wann fing es eigentlich an, als wir unser eigenes ICH aufgaben um zu gefallen? Wann hörte es auf, dass wir unsere Träume nicht verfolgten? Wann hörten wir auf zu träumen?

Und wie finde ich das alles in mir wieder, was ich verlor....

20.6.07 22:23


Durch meine Adern fließt deine Liebe... was hast du nur getan?!

Leere und Erschöpfung. Kein morgendliches Wiegen mehr.Hab mal wieder eine Magersuchtsreportage gesehen - ich will da nicht nochmal so rein. Und wenn ich nicht seh, wie die Pfunde pruzeln - finde ich es harmlos.

Philipp war gestern bei Colin. Er ist ja länger schon nicht mehr mit Bianca (der Prostituierten) zusammen. Er fickt sie nur noch - so seine Worte. Und er fickt Sabrina. Meine alte beste Freundin. Stich ins Herz. Ich fühl mich um 3 Jahre zurück versetzt. Wie ich vor den nassen Scheiben der Klinik saß und hoffte, sie würden ja nie miteinander schlafen. Auch wenn ich nur noch Verachtung für all das Geschehende für Colin empfinden kann, schmerzt es. Es schmerzt, weil es mir aufeinmal so nah vorkam. So nah die Zeit von damals. So nah die Schläge, die Lügen, die Hoffnung er würde mich wirklich lieben und er würde sich irgendwann bestimmt ändern. Damals. Damals als ich direkt nach der Klinik einen Rückschlag bekam - mit Typen schlief , deren Namen ich heute verdränge - nur um damals Selbstbestätigung zufinden. Als ich diesen einen Jungen Monate verarschte - nur um mich an seinem Leid zu erfreuen. Und die ganzen verschissenen Tränen die mich Nacht für Nacht verfolgten , weil ich zu dämlich war über diesen Pisser hinwegzusehen. Erste Liebe vergisst man wohl nicht.Und den Schmerz wohl erst recht nicht.

Heute geh ich meiner Freundin Anna Lena auf Bochum Total. Meine beste Freundin (auch Anna) hat leider mal wieder viel zu viel mit unwichtigen Jungs zutun. Jungs. Kinder. Spinner. Ich will nicht, dass sie verletzt wird. Und erst recht nicht will ich, dass ich wohl sehr wahrscheinlich Colin dort sehe.Philipp trifft sich heut dort mit ihm. Am besten mit Sabrina. Kugel. Egal. Ich lass mich heut mal richtig zulaufen mit Anna Lena. Einfach trinken und alles vergessen. Die Gedanken, das Gewicht... Vielleicht mal lachen ohne mich schlecht zu fühlen.

23.6.07 15:53


Gratis bloggen bei
myblog.de